Press Releases

Neuer Hyster 11-Tonnen Leer container-handler Hebt Zwei Kühlcontainer Mit Leichtigkeit

 verlinken   Alle Beiträge
Empty_Container_250Mit dem neuen Leer-Containerstapler von Hyster lassen sich zwei leere Container gleichzeitig aufnehmen, sogar Kühlcontainer, wenn die Kühlaggregate auf der gleichen Seite liegen. Mit einer Tragfähigkeit von bis zu 11 Tonnen ist der neue Hyster Stapler branchenweit führend und bietet entscheidende Produktivitätsvorteile.

„Heutzutage weisen leere Container nicht selten ein Taragewicht von über 5 Tonnen auf, besonders Kühlcontainer mit nassen Böden“, sagt Elmer Dammers, Global Product Manager für Hyster Großstapler. „Da bei vielen Anwendungen für maximale Produktivität zwei leere Container gleichzeitig aufgenommen werden müssen, sollte mit Geräten gearbeitet werden, die das schaffen.“ 

Kosten pro bewegten Container senken

Die neue Serie von Hyster® umfasst insgesamt neun neue Leer-Containerstapler, darunter vier Stapler für die Einzelaufnahme, die bis zu acht Container (8’6”) übereinander stapeln können, und fünf Stapler für die Zweifachaufnahme, mit denen sich bis zu neun Container (8’6”) übereinander stapeln lassen. „Der Markt für Leer-Containerstapler für Einfach- und Zweifachaufnahme nimmt weltweit zu“, sagt Dammers. „Hyster Stapler sind hier seit Jahren marktführend.“

„In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden haben wir die Leer-Containerhandler kontinuierlich verbessert und dazu beigetragen, die Kosten pro bewegten Container zu senken. Der Kostendruck auf die Betreiber von Leer-Containerdepots wächst. Um effizienter arbeiten zu können, sind sie gezwungen, die Kosten pro bewegten Container noch weiter zu reduzieren.“ Bisher führte der Umschlag von zwei Kühlcontainern oft zu Produktivitätseinbußen, da sie einzeln transportiert werden mussten, was die Zeit und den Planungsaufwand für das Handling vergrößerte. Mit dem neuen H11XM-ECD9 kann der Fahrer zwei 40-Fuß-Kühlcontainer ganz einfach aufnehmen, selbst wenn die Kühlaggregate sich auf der gleichen Seite befinden, was normalerweise eine ungleichmäßige Lastverteilung verursachen würde. 

Kunden, die hauptsächlich einzelne Container aufnehmen, profitieren von den besonders robusten und langlebigen Maschinen, die für eine Zweifachaufnahme konzipiert wurden. „Die neue Serie wurde konzipiert, um bei langer Lebensdauer die anspruchsvollsten Anwendungen zu meistern, bei denen täglich die verschiedensten Container transportiert werden müssen“, so Dammers.

Spreader serienmäßig mit Seitenschub

Aufgrund der weltweit wachsenden Containerflotte und des zunehmenden Durchschnittsgewicht der Container hat Hyster seine neue Produktreihe der Leer-Container-Stapler weiter entwickelt. Die neu konstruierten und verstärkten Spreader sind serienmäßig mit CANbus-Steuerung und Kühlcontainer-Korrektur (Seitenschub) ausgestattet. Verschiedene Spreader ermöglichen zudem ein schnelles Handling der einzeln oder zweifach aufgenommenen Container. Auch das Hubgerüst wurde neu konzipiert, um schwereren Gewichten und ungleichmäßigen Belastungen gerecht zu werden. 

Leistung auf Abruf sorgt für geringe Betriebskosten

Für einen leistungsstarken und schnellen Hub wurde der Leer-Containerstapler wie die Vorgängermodelle mit dem gleichen zuverlässigen und effizienten Cummins-Stufe-IV-QSB-6.7-Motor ausgestattet. Zudem tragen ein lastabhängiges Kühlsystem und verschiedene Leistungsmodi zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs bei. „Darüber hinaus zeichnet dieser Stapler sich durch ein bedarfs- und lastabhängiges Hydrauliksystem aus, das nur bei Bedarf Leistung vom Motor bezieht und so niedrige Betriebskosten bietet“, sagt Dammers. Dadurch ist der Stapler außerdem sehr leise, was dem Fahrer zusätzliche Vorteile bringt.

Dank der gleichmäßigen Schaltung und dem vollelektronischen Kriechgang des ZF-Getriebes mit fünf Vorwärts- und drei Rückwärtsgängen kann der Fahrer den Stapler beim Heranfahren an die Container genau manövrieren. Der Stapler bietet zudem eine optimale Sicht in alle Richtungen und das Spreader-Design ermöglicht dem Fahrer in jeder Lastposition freie Sicht auf die Drehverriegelungen oder Haken. 

Der Stapler verfügt optional über eine Kabine mit 10°-Rückwärtsneigung für einfachere Sicht nach oben bei höherem Hub, und eine um 1.000 mm/40 Zoll erhöhte Kabine für bessere Sicht, wenn der Container auf Fahrthöhe ist. Mit der optionalen Einfahr-/Ausfahrautomatik können Fahrer den Spreader auf Knopfdruck an einen 20-Fuß- oder 40-Fuß-Container anpassen. Zusätzlich können Fahrer von intelligenten Kamerasystemen unterstützt werden. 

Mit einem Serviceintervall von mindestens 500 Stunden und einem verlängerten Serviceintervall von 10.000 Stunden für das Hydrauliköl lassen sich tägliche Kontrollen und Wartungsarbeiten mühelos bewältigen. Die neuen Leer-Containerstapler können individuell angepasst werden. Zudem sind verschiedene Optionen, wie automatische Doppellinien-Schmiersysteme, verfügbar, die dazu beitragen, den Wartungsaufwand und den allgemeinen Verschleiß an den Komponenten zusätzlich zu verringern. Mit der Telematikoption Hyster Tracker können die Stapler effizienter verwaltet werden, um Betriebszeiten und Produktivität zu erhöhen und Kosten zu reduzieren.

Die Stapler werden in Europa produziert und in Deutschland von einem Netz regionaler, mittelständischer Hyster Vertragshändler angeboten, die auch den Service übernehmen. Dabei achtet Hyster besonders darauf, welchen Serviceanspruch das Unternehmen hat und wie professionell es seinen Kundendienst erfüllt. So stellt Hyster sicher, dass Kunden jederzeit optimal beraten und betreut werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hyster.de