Press Releases

Bau des 1000. Hyster Reachstackers

 verlinken   Alle Beiträge

Anlässlich der Feier zur Fertigstellung des 1000.  Hyster Reachstackers besuchte die internationale Presse das NMHG-Werk in den Niederlanden, um sich einen Eindruck vom Bau der gigantischen Containerstapler zu verschaffen.  

MP16-22-Pedestrian-Pallet-Truck-App6

 
„Ein hoher Qualitätsanspruch kennzeichnet alle Hyster® Produkte“, erläutert Peter van Sommeren, Manufacturing Operations Manager der NACCO Materials Handling Group (NMHG) im Werk Nijmegen, Niederlande, wo gerade der 1000. Hyster Reachstacker gefertigt wird. Van Sommeren erläutert, dass jedes neue Produkt von Hyster von der Konzeption bis zur Markteinführung einen sorgfältig strukturierten Entwicklungsprozess durchläuft. „Die Prototypen der Stapler werden vor dem Anlaufen der Produktion in der Praxis getestet. Der 1000. Hyster Reachstacker ist ein Paradebeispiel dafür, wie wir unser Markenversprechen in die Realität umsetzen.“

Der neueste Hyster Reachstacker bietet eine herausragende Kraftstoffersparnis von bis zu 25 Prozent gegenüber den Vorgängermodellen sowie einigen Modellen der Wettbewerber. Diese einzigartige Maschine ist das Ergebnis langjähriger Entwicklungsarbeit sowie umfangreicher Lebenszyklussimulationen und einer umfassenden Erprobung. Resultat sind klassenbeste Hubgeschwindigkeiten sowie die Möglichkeit von kombinierten Hub- und Ausfahrbewegungen des Auslegers während der Fahrt. 

„Die ersten Teststapler haben wir im Mai 2012 in Betrieb genommen. Seitdem wurden die Flurförderzeuge über viele tausend Stunden unter realistischen Einsatzbedingungen getestet, um valide Daten zu erhalten“, sagt van Sommeren. Der 1000. Reachstacker gehört zu den ersten Staplern gemäß Tier 4 final/Stufe IV, die das Werk verlassen. „Die in den vergangenen Jahren umgesetzten Veränderungen im Werk Nijmegen haben dazu beigetragen, dass wir bei allen Konstruktions- und Fertigungsprozessen die strengen Qualitätsstandards sicherstellen können“, so van Sommeren. „Gleichzeitig ermöglichen sie es die Kosten, die Produktqualität und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen zu optimieren sowie schnell eine Lösung für Probleme in der Produktion und im Betrieb zu finden.“

Im Januar 2015 lud das Unternehmen die internationale Presse ein, um die Fertigung des neuen Hyster Reachstackers auf der Produktionslinie im Werk Nijmegen live zu erleben. Im Rahmen der Veranstaltung verfolgten die Journalisten den Weg des Reachstackers vom Eintreffen des Chassis an der Produktionslinie bis zur Installation der Hydraulikschläuche und Kabel. Sie wurden Zeugen der strengen Total Quality Control (TQC), einer umfassenden Qualitätskontrolle bei der Montage von Achsen, des Cummins Motors, des Getriebes und der Kabine entsprechend der vorgegebenen und bewährten Montageverfahren. 

„Die Mitarbeiter an den einzelnen Stationen der Montagelinie überprüfen die Arbeit der vorangehenden“, erläutert van Sommeren und fügt hinzu, dass die qualifizierten Mitarbeiter nach dem Prinzip arbeiten, dass auf Anhieb alles passen muss. „Wir führen zusätzlich an jeder einzelnen Komponente, die wir verwenden, eine strenge Qualitätskontrolle durch, um unter härtesten Einsatzbedingungen und bei zeitkritischen Abläufen in Häfen ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit gewährleisten zu können.“ Nach der Montage von Ausleger und Spreader führt das Qualitätsteam an jedem Reachstacker im Prüfzentrum eine umfassende Funktionsprüfung mit beladenen Containern durch.

Wie alle Produktionsstätten von Hyster ist auch das Werk in Nijmegen ISO-zertifiziert und nutzt hochmoderne Fertigungstechnologien und fortschrittliche Verfahren. Das Werk wurde im Jahr 1952 als erste Produktionsstätte von Hyster außerhalb der USA gegründet. Heute werden hier alle Hyster Großstapler mit einer Tragfähigkeit von 8 bis 52 Tonnen für den weltweiten Einsatz produziert. Für seine herausragenden Standards erhielt das Werk im Jahr 2013 von der European Foundation for Quality Management (EFQM) die Auszeichnung Recognised for Excellence mit 4 Sternen. Im selben Jahr erhielt das Werk als umweltfreundlichstes Unternehmen im Osten der Niederlande den Umweltpreis 'Milieuprijs Westenweurt'.

„Belege für die Qualitätskultur von Hyster finden sich überall, vom Produktdesign über den Kundenservice bis hin zur Wartung“, so van Sommeren. „Einen ebenso hohen Stellenwert hat die Qualität beim Management der Lieferkette, für Schulungen und der Unterstützung von Vertriebspartnern.“

Der Bau des 1000. Hyster Reachstackers wurde von Produktionsbeginn an dokumentiert. Die Fotos und Videos der wichtigsten Fertigungsschritte zeigt Hyster jetzt in sozialen Medien unter https://twitter.com/hystereurope. Über die Inbetriebnahme des 1000. Reachstackers bei PCH Packing Center Hamburg GmbH im Hamburger Hafen wird Hyster berichten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hyster.eu.