Press Releases

Hyster erzielt Kraftstoffersparnis von 25 Prozent ab Stufe IV/Tier 4final

 verlinken   Alle Beiträge

Hyster shows 25pc fuel savings from Stage IV / Tier 4f

Häfen und Terminals können beim Kraftstoffverbrauch von Containerstaplern und Reachstackern eine Ersparnis von 25 Prozent erzielen. Dies teilte Hyster im Rahmen einer exklusiven Presseveranstaltung im niederländischen Nijmegen mit. Das Unternehmen legte hierzu Daten von Kunden vor, welche bereits auf die neuesten extrem schadstoffarmen Großstapler mit Motoren gemäß Stufe IV/Tier 4final (T4f) umgestiegen sind.

„Bei unseren 2015er Modellen erreichen wir gegenüber den Stufe IIIA-Staplern des Modelljahrs 2010 und zahlreichen unserer Wettbewerber nun eine Kraftstoffersparnis von bis zu 25 Prozent, und das ohne Leistungseinbußen“, sagte Jan Willem van den Brand, Product Strategy Manager Big Trucks, auf der Pressekonferenz im Werk Nijmegen. Dort ist gerade der 1000.  Hyster® Reachstacker vom Band gelaufen.

„Die neuesten Reachstacker und Containerstapler von Hyster für den Transport und die Stapelung von Containern konnten immer wieder unter Beweis stellen, dass mit ihnen eine deutliche Kraftstoffersparnis zu erzielen ist“, so van den Brand. „Erste Tests mit den Stufe IV/T4f-Staplern fanden bereits im Mai 2012 statt. Seitdem wurden die Daten in mehreren tausend Stunden unter realistischen Einsatzbedingungen validiert.

„Wir haben die Motoren passend dimensioniert, um die optimale Leistung, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit zu erzielen“, so van den Brand. „Unser Ziel war es, unsere Strategie fortzuführen und Wirtschaftlichkeit und geringe Emissionen miteinander zu kombinieren, die Gesamtbetriebskosten zu senken und dabei gleichzeitig die Einhaltung der neuen Abgasnormen für eine saubere Umwelt zu gewährleisten.“

Um die gesetzlichen Vorgaben der Stufe IV/T4f zu erfüllen, verfügen die neuesten Großstapler von Hyster ab einer Tragfähigkeit von 18 Tonnen über Abgasrückführung (AGR), Dieseloxidationskatalysator (DOC) und selektive katalytische Reduktion (SCR).

Wie beim 1000. Hyster Reachstacker sorgt der Cummins QSL9-Motor (bis 370 PS, 276 kW) für die nötige Leistung. Dieser Motor kommt auch bei den Hyster Gabelstaplern mit 36-48 Tonnen Tragfähigkeit und den Flurförderzeugen für beladene Container zum Einsatz. Die Hyster Leercontainerstapler für fünf bis acht Container übereinander sowie Gabelstapler mit 18-20 Tonnen und 25-32 Tonnen Tragfähigkeit sind mit dem neuesten Cummins-QSB 6.7-Motor (bis zu 270 PS, 201 kW) ausgestattet, der ähnliche Vorzüge bietet.

Die AGR-Technologie des Motors verringert die Bildung von Stickoxid und Stickstoffdioxid (NOx) während der Verbrennung und verhindert so zum größten Teil die NOx-Bildung. Durch die anschließende selektive katalytische Reduktion (SCR) wird das verbleibende NOx aus dem Abgasstrom entfernt. Dies sorgt unabhängig von der Motorlast und der Abgastemperatur für eine bestmögliche Kontrolle von NOx und gewährleistet eine umfassende Optimierung von Leistung und Ansprechverhalten sowie einen geringen Kraftstoffverbrauch. Durch diese Kombination ist nur eine geringe Menge an Diesel Exhaust Fluid (DEF) erforderlich, da keine Gefahr einer Kristallisation besteht.

Zur Reduktion der Feinstaubpartikel trägt die Hochdruckeinspritzung bei, indem sie deren Bildung bereits an der Quelle verringert. Die verbleibenden Partikel werden anschließend von einem Dieseloxidationskatalysator (DOC) aus dem Abgasstrom entfernt. Zudem erhöht der DOC die Abgastemperatur und ermöglicht so eine normale Leerlaufdrehzahl. Ein Dieselpartikelfilter (DPF), zusätzliche Eingriffe durch den Fahrer oder eine Aschereinigung sind nicht erforderlich.

„AGR und DOC sorgen für eine kontrollierte Verbrennung“, so van den Brand. „Auf diese Weise kann mit einem kleineren Motorblock ein größerer Leistungsbereich erreicht werden.“

Um den Kraftstoffverbrauch weiter zu senken, hat Hyster neben den Cummins Motoren weitere Funktionen zur Leistungsoptimierung vorgesehen. Dazu gehören eine bedarfsgesteuerte Kühlung, eine lastabhängige Hydraulik, die Drehzahlsteuerung und ein Ruhemodus bei Leerlauf.

Des Weiteren verfügen die Stapler über den ECO-eLo-Kraftstoffeffizienzmodus, mit dem die maximale Motordrehzahl gesenkt und so der Kraftstoffverbrauch weiter reduziert wird. Dank der Motor-, Getriebe- und Hydraulikschutzsysteme arbeiten Hyster Gabelstapler auch in anspruchsvollsten Hafenbetrieben extrem zuverlässig und bieten beste Leistungsdaten. Verschiedene Vorgängermodelle von Hyster sind in Regionen außerhalb der EU und Nordamerikas noch erhältlich.