Press Releases

Hyster ReachStacker reduziert Kraftstoffkosten am Terminal in Rotterdam

 verlinken   Alle Beiträge

Im Barge Center Waalhaven, einem Containerterminal in Rotterdam, wurden die Kraftstoffkosten durch Einsatz eines neuen Hyster ReachStackers so enorm reduziert, dass die Waalhaven Gruppe auch für das Barge Terminal Born einen weiteren ReachStacker und einen Leercontainerstapler von Hyster bestellt hat.

Hyster-ReachStacker-Waalhaven Content Image 1"Bei einer Hyster Werksbesichtigung im niederländischen Nimwegen wurden die Vorteile der neuen Tier 4i-/Stufe IIIB-entsprechende Motoren, die bei den Hyster ReachStackern zum Einsatz kommen, sehr deutlich", erklärt Herr De Witte, Terminal Manager beim Barge Center Waalhaven in Rotterdam.

Der neue Hyster RS 45-31CH ReachStacker wurde im Oktober 2011 zum Containerterminal in Rotterdam geliefert und wird seitdem zum Be- und Entladen der Lkw und zum Stapeln und Transportieren der Container zur Verschiffung eingesetzt.

Die Leistungsfähigkeit der neuen Tier 4i-/Stufe IIIB- Hyster ReachStacker entspricht der früherer Modelle, aber jetzt wird wesentlich weniger Kraftstoff verbraucht, sodass auf das Jahr gerechnet enorme Kosteneinsparungen erzielt werden. Die von Waalhaven gemessene Einsparung beträgt 4 Liter pro Stunde im Vergleich zu anderen ReachStackern im gleichen Einsatz. die Kostenersparnis lässt sich also mit den aktuellen Kraftstoffpreisen leicht errechnen.

Chris van der Werdt, Sales Manager im Bereich Hyster Großstapler, erklärt: "Nach der Auslieferung haben wir Waalhaven bewiesen, dass mit unserem Stapler auch bei den anspruchsvollsten Anwendungen die Kosten am Terminal spürbar und dauerhaft gesenkt werden."

Mit dem Barge Terminal Born hat nun ein weiteres Unternehmen der Waalhaven Gruppe einen Hyster ReachStacker vom Typ RS 45-31CH mit einer Tragfähigkeit von 45.000 kg in der ersten Reihe, 31.000 kg in der zweiten Reihe und 16.000 kg in der dritten Reihe in Auftrag gegeben.  Zusätzlich hat Waalhaven auch den neuen Hyster Leercontainerstapler für 2 über 4 = 6 hoch 9'6"-Container bestellt der eine ähnliche Kraftstoffersparnis ermöglicht. Die neuen Stapler werden am Barge & Rail Terminal Born im Süden der Niederlande eingesetzt, einem Umschlagplatz für Kombiverkehr, an dem Container für den Inlands- und Seetransport verladen werden. 

Hyster-ReachStacker-Waalhaven Content Image 2Hyster hat Emissionen und Kraftstoffverbrauch der Containerhandler durch die Kombination aus dem neuen Cummins QSL9-Dieselmotor und fortschrittlichen Hyster Technologien drastisch reduziert.  Die Kombination aus gekühlter Abgasrückführung (AGR) und verbesserter Common-Rail-Hochdruckeinspritzung gewährleistet außerdem eine effizientere Verbrennung und geringere NOx-Emissionen.  Die Funktionen bedarfsgesteuerte Kühlung, lastabhängige Hydraulik, Drehzahlsteuerung und Ruhemodus bei Leerlauf steigern zusätzlich die Kraftstoffeffizienz in allen Anwendungsbereichen.

Die komfortable Vista-Kabine ist über die gesamte Länger des ReachStackers verfahrbar und bietet optimale Sicht beim Bewegen der Container. Außerdem befindet sich eine Containergewichtsanzeige in der Kabine, auf der auch Abstand und Höhe der Container abgelesen werden können. Auch bei den Geräuschpegeln überzeugt der Hyster ReachStacker: Er ist der leiseste seiner Klasse und übertrifft laut Angaben des Unternehmens das Leistungsniveau der Mitbewerber in allen Bereichen. 

Die am Heck des Hyster Leercontainerstaplers montierte Vista-Kabine bietet dem Fahrer optimale Sicht beim Stapeln von bis zu 8 Containern bei klassenbesten Hubgeschwindigkeiten.

Der reaktionsschnelle Service und die verlässlichen Wartungsdienstleitungen des Hyster Vertriebspartners vor Ort, Barloworld Intern Transport, waren neben der Leistung der Stapler wichtige Faktoren bei der Kaufentscheidung. Die Einschätzung der Fahrer wurde ebenfalls berücksichtigt.

Das Barge Center Waalhaven in Rotterdam ist eines von drei Terminals der Waalhaven Gruppe, an dem Container für den Binnen- und Küstenverkehr verladen werden. Es liegt strategisch günstig zwischen der Stadt und dem Delta und ist ein rentables und effizientes Terminal mit einer Kapazität von 200.000 TEU. Containerschiffe mit einer Kapazität von 1.200 TEU und einem Tiefgang von 9,5 Metern und mehr können hier abgefertigt werden. Das Terminal wird gemäß dem "intermodalen Verkehrskonzept" geführt und bietet daher Leistungen, die an anderen Terminals oft fehlen.