Press Releases

Neuer Hyster ReachStacker zur Abfertigung von Binnenschiffen senkt Kraftstoffkosten

 verlinken   Alle Beiträge

Als weitere Ergänzung seiner neuen Produktreihe emissionsarmer Großstapler hat Hyster einen speziellen ReachStacker zum Beladen von Binnenschiffen eingeführt, mit dem sich der Kraftstoffverbrauch abhängig von der Anwendung um bis zu 20 % reduzieren lässt.

Hyster Barge Handler ReachStacker Content ImageDer neue Hyster ReachStacker mit Negativhub für die Abfertigung von Binnenschiffen wurde speziell für den Transport der Container vom Kai auf das Schiff entwickelt. Das neue Modell kann Container bis -1,90 m unter Grund be- und entladen (auf Anfrage auch noch tiefer) und überzeugt mit vielen Funktionsmerkmalen, die schon bei den übrigen Hyster ReachStackern für geringe Emissionen und gesenkten Kraftstoffverbrauch sorgen.

Der für die Abfertigung von Binnenschiffen ausgerüstete Hyster RS 46-41LS CH Spreader verfügt über ausklappbare Twist- Lock-Arme von 2,10 m Länge, die über einen Schalter in der Kabine bedient werden.  Im ausgefahrenen Zustand verbinden sich Twist-Lock-Arme automatisch mit den Twistlocks des Spreaders, und sind sofort einsatzbereit.

Die neuen Modelle sind außerdem mit der PPS-Funktion (Powered Pile Slope), hydraulisch angetriebene horizontale Neigung ausgestattet, die insbesondere beim be,- und entladen von Schiffen das Ausbalancieren des Spreaders beim Aufnehmen der Container auf engem Raum erleichtert. Dies ermöglicht eine hydraulisch betriebene horizontale Ausrichtung des Spreaders um +/-6,0° und eine zusätzliche mechanisch wirkende Ausrichtung um +/-1,5°. Die Absenktiefe erhöht sich zudem um 310 mm,  weitere 1.220 mm Absenktiefe werden durch den veränderten Drehkranz erreicht.

Somit können Container bis - 1.900 mm unter Grund (Oberkante Container) be- bzw. entladen werden.  Ein Spielraum von 440 mm ist hierbei berücksichtigt. Der Negativhub hat zwar Auswirkungen auf die Stapelhöhe, aber es können immer noch fünf 8'6"-Container in der ersten Reihe und vier 8'6"-Container in der zweiten Reihe aufgenommen werden, wenn die Twist-Lock-Arme hochgeklappt sind.

Ein weiteres wichtiges Merkmal der LS-Modelle ist ein Stabilisator an der Frontachse, der nur 100 mm vorsteht und Seitenstabilität gewährleistet sowie die Tragfähigkeit in der dritten Reihe um sieben Tonnen erhöht. Mithilfe einer speziellen Software wird ermittelt, wie die Last am besten verteilt wird. Dadurch kann das Gegengewicht bei gleichbleibender Tragfähigkeit des Staplers um fünf Tonnen reduziert werden. Da Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch so spürbar verringert werden, ist diese Funktion ein perfektes Beispiel für die Hyster Philosophie, die darauf ausgerichtet ist, die Gesamtbetriebskosten ihrer Kunden so gering wie möglich zu halten.

Der Hyster Containerhandler für Binnenschiffe weist viele der Funktionsmerkmale auf, durch die sich schon der "normale" Hyster ReachStacker als einer der zuverlässigsten und robustesten Containerhandler auf dem Markt bewährt hat. Selbstverständlich werden auch die Anforderungen der Tier 4i/Stufe IIIB-Abgasnorm erfüllt.

Die niedrigen Emissionswerte werden dank des neuen Cummins QSL9-Dieselmotors (bis zu 370 PS, 276 kW) erreicht.  Die Kombination aus gekühlter Abgasrückführung (AGR) und verbesserter Common-Rail-Hochdruckeinspritzung gewährleistet außerdem eine effizientere Verbrennung und geringere NOx-Emissionen.  Gleichzeitig werden durch den Cummins-Dieselpartikelfilter die Dieselrußemissionen um über 90 % reduziert.

Um die Kraftstoffeffizienz in den unterschiedlichen Anwendungsbereichen weiter zu steigern, hat Hyster neben den neuen Cummins-Motoren zusätzliche Funktionen zur Leistungsoptimierung eingeführt, wie die bedarfsgesteuerte Kühlung, lastabhängige Hydraulik, Drehzahlsteuerung und Ruhemodus bei Leerlauf.

Bei den Hyster ReachStackern konnte der Kraftstoffverbrauch durch Einsatz der AGR-Technik um bis zu 20 % reduziert werden, die außerdem keine Änderungen an den Betriebsabläufen des Betreibers erfordert. Der Diesel wird normal in den Tank gefüllt, alles andere erledigt der Motor. Und anders als bei der SCR-Technik sind keine weiteren Geräte, Additive oder Wartungsmaßnahmen erforderlich.

Für den Betrieb stehen außerdem zwei Leistungsmodi zur Auswahl: ECO-eLo für Kraftstoffeffizienz und HiP für hohe Leistung. Der HiP-Modus ist der normale Betriebsmodus, beim ECO-eLo-Modus wird die maximale Drehzahl beschränkt und der Kraftstoffverbrauch optimiert.

Dank des Turboladers mit variabler Geometrie (VGT™), bei dem das auf das Turbinenrad strömende Abgas variiert, liefern die neuen Cummins-Motoren einen hohen Ladedruck bei niedriger Motordrehzahl und halten dann unabhängig von der Motordrehzahl ein hohes Drehmoment aufrecht.  

Mit ausgezeichneter Manövrierfähigkeit und höchsten Arbeitsgeschwindigkeiten sorgen diese Stapler in Containerterminals für optimale Raumausnutzung.

Ölbad-Lamellenbremsen, eine robuste Antriebsachse und der Schutz des Antriebsstrangs vor Beschädigungen durch Bedienerfehler sind weitere Merkmale der neuen ReachStacker, die auch bei äußerst anspruchsvollen Anwendungen maximale Produktivität und höchste Zuverlässigkeit gewährleisten.

Eine elektronisch verfahrbare Kabine sorgt bei den Hyster ReachStackern für optimale Sicht, gleichzeitig behält der Fahrer dank der integrierten Containergewichtsanzeige, auf der auch Abstand und Höhe abgelesen werden können, Stabilität und Tragfähigkeit stets im Auge und überlastet den Stapler nicht. Bei ausgeklappten Twist-Lock-Arme wird der Stapler außerdem durch einen Fahrgeschwindigkeitsbegrenzer automatisch in der Geschwindigkeit gedrosselt.

Das in der Branche einzigartige Design der Hyster Vista-Kabine bietet ein Höchstmaß an Komfort und Ergonomie: Zu den Funktionsmerkmalen zählen geringe Ganzkörperschwingungen und niedrige Geräuschpegel, eine in die Lüftung integrierte Klimaanlage und verschiedene praktisch angeordnete Bedienelemente, die sich auf der rechten Seite des Fahrers befinden, um die Sicht nach unten zu optimieren.  Große Fenster aus getöntem Sicherheitsglas sorgen dafür, dass der Fahrer uneingeschränkte Rundumsicht hat, insbesondere nach oben.   Bei schlechten Wetterverhältnissen wird die Sicht außerdem durch Frischluftzufuhr, eine leistungsfähige Heiz- und Entfrosteranlage sowie Scheibenwischer mit Waschanlagen für Front-, Dach- und Heckscheibe verbessert.   Zusatzelemente wie Sonnenblenden an Dach- und Heckscheibe und gut platzierte Rückspiegel erleichtern dem Fahrer seine täglichen Aufgaben.

Auch die Kfz-übliche Pedalanordnung und die schnell ansprechenden Hydraulikbremsen erhöhen den Fahrkomfort. Gleichzeitig liefert ein Automatikgetriebe die erforderliche Leistung und ermöglicht weiche Gangwechsel und eine präzise Steuerung des Staplers.

Hyster Stapler werden über ein weites Netz exklusiver Vertragshändler vertrieben, die in ihren Niederlassungen im gesamten EMEA-Raum (Europa, Naher Osten, Afrika), in Nord- und Südamerika sowie im Asien-Pazifik-Raum Verkauf und Service direkt vor Ort bieten