Press Releases

Wie Man Einen Schubmaststapler Kauft

 verlinken   Alle Beiträge

Schubmaststapler sind ein essenzielles Werkzeug in Lagern aller Branchen. Robert O’Donoghue ist Senior Product Strategy Manager bei NMHG und gibt hier 20 nützliche Tipps zu Punkten, auf die Sie bei Kauf oder Anmietung eines Schubmaststaplers achten sollten, und erläutert, warum bestimmte Aspekte eine so wichtige Rolle spielen.

How-To-Buy-A-Reach-Truck 1) Resttragfähigkeit gleich prüfen

Die Resttragfähigkeit ändert sich mit neuen Gabelstaplerkonstruktionen. Daher sollten Sie unbedingt die neuesten Zahlen des Herstellers überprüfen. Käufer wissen, dass die Nennkapazität mit zunehmender Höhe schrumpft. Bei dem neuen Hyster®-1.6-Modell stehen jetzt jedoch bis zu der beeindruckenden Höhe von 9 m die vollen 1,6 Tonnen zur Verfügung. Bei anderen Herstellern dagegen wird dasselbe Verhältnis von Gewicht und Höhe unter Umständen nur mit einem Modell höherer Tragfähigkeit erzielt, das wiederum größere Batterien und Ladegeräte und breitere Arbeitsgänge erforderlich machen kann.

2) Arbeitsgangbreiten

Die Arbeitsgangbreiten sind ein Kriterium für die Gabelstaplerauswahl. Wird jedoch mehr Platz benötigt, lassen sich die Arbeitsgangbreiten mit schmaleren Gabelstaplern verringern und damit die Gänge pro Lager erhöhen.

3) Höhe und Reichweite des Hubgerüsts

Die meisten Schubmaststapler sind mit Dreifach-Hubgerüsten ausgestattet. Der Hub ist dabei zwar ein wichtiger Faktor, aber die Höhe des gesenkten Hubgerüsts ist ebenfalls entscheidend. Vergewissern Sie sich, dass die Höhe nicht zu groß für die Durchfahrthöhen von Türen in Innenbereichen und Tunnelgängen im Regallager ist. Auch die Durchfahrthöhe des Zugangs von außen muss unter Umständen berücksichtigt werden. Überprüfen Sie das Verhältnis der Höhe des eingefahrenen Hubgerüsts (h1) zur höchsten Hubhöhe (h3).

Manche Schubmaststapler bieten Hubhöhen von bis zu 12 m. Die neuen Schubmaststapler von Hyster® bieten einen beeindruckenden Hub von 12,5 m, aber Sie sollten unbedingt überprüfen, dass das Hubgerüst im vollständig ausgefahrenen Zustand keine an der Decke befindlichen Sprinkleranlagen oder Rohrleitungen beschädigen kann. Überprüfen Sie, ob das Hubgerüst beim Ausfahren der Stufen laute Geräusche verursacht.

4) Fahrgeschwindigkeit

Eine gute Fahrgeschwindigkeit ist wichtig, aber für viele Arbeiten gelten Geschwindigkeitsbegrenzungen, sodass eine hohe Höchstgeschwindigkeit unerheblich ist. Der neue Schubmaststapler von Hyster bietet mit einer Höchstgeschwindigkeit von 14 km/h und einer hervorragenden Beschleunigung optimale Werte.

5) Hubgeschwindigkeit

Achten Sie darauf, dass die Hubgeschwindigkeit bei ungefähr 0,8 m/s liegt. Bei Hochrechnung über einen vollen Arbeitstag summieren sich Sekunden zu wertvollen Minuten.

6) Einsatzbereich

Soll der Stapler im Kühlhaus eingesetzt werden, empfiehlt es sich, darauf zu achten, dass der Hersteller eine integrierte Kühlhauslösung anbietet. Die neue Kühlhausoption von Hyster ist ein Paradebeispiel dafür.

7) Einsatzdauer

Soll der Gabelstapler intensiv genutzt und rund um die Uhr eingesetzt werden, muss er entsprechend robust sein. Zuverlässigkeit ist von entscheidender Bedeutung. Achten Sie daher darauf, dass die Batterie und das Batteriemanagement Ihre Anforderungen erfüllen.

8) Sicht auf die Gabelspitzen

Schubmaststapler können zwar auf eingestellte Höhen heben, der Zustand des Bodens kann jedoch die tatsächliche Gabelhöhe beeinflussen. Die Gabelspitzen müssen dabei in jedem Fall frei sichtbar sein. Vergleichen Sie die Profilbreiten verschiedener Anbieter und achten Sie für den Vergleich darauf, dass sich die Resttragfähigkeiten im selben Bereich bewegen.

Kameras und Laser erleichtern den Fahrern Arbeiten in der Höhe.

9) Fahrereinstieg

Statistiken zeigen, dass Fahrer mindestens 5 Mal pro Stunde in einen Schubmaststapler ein- und aussteigen. Bei Hochrechnung für eine Schicht summieren sich diese Werte schnell. Wählen Sie einen Schubmaststapler mit einer tiefen, breiten Trittstufe und Haltegriffen, die sich gut greifen lassen. Sie werden überrascht feststellen, wie viele Ausführungen es gibt und wie groß der Unterschied für die Fahrer ist.

10) Fahrerkomfort

Fahrer sitzen den Großteil ihrer Arbeitszeit in einem Schubmaststapler. Vergewissern Sie sich deshalb, dass der Stapler guten Komfort bietet, um Ermüdungserscheinungen und damit Leistungseinbußen zu minimieren.

11) Konstruktion

Stellen Sie sicher, dass der Gabelstapler solide und robust gebaut ist. Die Verarbeitungsqualität von Fahrgestell und Hubgerüst entscheidet darüber, ob der Stapler den täglichen Belastungen standhält und die Steifigkeit in der Höhe ausreichend hoch ist.

12) Lenksäule

Je nach Hersteller werden Lenkräder in verschiedenen Größen mit unterschiedlichen Positionen angeboten. Unseren Studien zufolge lehnen Fahrer jedoch zu kleine oder abgewinkelte Lenkräder ab. Das Lenkrad muss sehr robust sein, da viele Fahrer sich beim Ein- und Aussteigen daran festhalten. Außerdem muss sich das Lenkrad einfach verstellen lassen – sonst wird diese Funktion von Fahrern nicht genutzt. Fragen Sie Ihre eigenen Fahrer nach ihren Präferenzen.

13) Armaturenbrettanzeige

Die Armaturenbrettanzeige zeigt wichtige Informationen für den Fahrer an und wird in vielen verschiedenen Ausführungen angeboten. Testen Sie die Anzeige daraufhin, ob sie sich intuitiv und bequem ablesen lässt. Hyster hat jetzt als erster Hersteller eine Touchscreen-Option eingeführt, mit der auf eine Vielzahl neuer Funktionen zugegriffen werden kann.

14) Bedienelemente

Minihebel oder Joystick? Fahrerpräferenzen und die Standorttradition können hierbei den Ausschlag geben. Testen Sie trotzdem stets alle Optionen, unter anderem daraufhin, wie einfach sich Neigung und Seitenschub aktivieren lassen.

15) Pantograph oder bewegliches Hubgerüst

Die Entscheidung, ob ein Pantograph-Schubmaststapler (Schubmechanismus in Scherenbauweise zum Ausfahren der Gabeln) oder ein bewegliches Hubgerüst besser geeignet ist, muss mit Blick auf die Praxis getroffen werden und ist insbesondere relevant, wenn Regallager mit doppelter Tiefe bedient werden müssen. Prüfen Sie die Eignung der Optionen für Ihren konkreten Anwendungsbereich.

16) Regallager mit doppelter Tiefe

Beim Einsatz in Regallagern mit doppelter Tiefe ist vielfach ein schmales Fahrgestell erforderlich. Wählen Sie daher einen Hersteller, der diese Option serienmäßig und nicht nur als Sonderausstattung anbietet.

17) Gemeinsame Komponenten

Es empfiehlt sich, einen Hersteller zu wählen, der die Qualität und Zuverlässigkeit der Komponenten nachweisen kann. Gemeinsame Bedienelemente bei allen Lagerprodukten erleichtern es den Fahrern, sich auf verschiedene Stapler einzustellen.

18) Servicezugang

Sehen Sie sich an, ob wichtige Komponenten leicht zugänglich sind, denn dadurch werden die Servicekosten minimiert.

19) Betriebskosten

Überprüfen Sie, ob der Schubmaststapler energieeffizient arbeitet, die Serviceintervalle lang sind, als zuverlässig erprobte Komponenten verwendet werden und die Produktivität gefördert wird.

20) Kundendienst

Schließlich entscheidet auch die Leistungsfähigkeit des Kundendienstes vor Ort darüber, ob der Gabelstapler über die gesamte Vertragslaufzeit optimale Leistung erbringt.

ÜBER ROBERT O’DONOGHUE

Robert O’Donoghue ist Senior Product Strategy Leader bei NMHG. Er ist seit 11 Jahren für NMHG tätig und zeichnet für die Produktentwicklungsstrategie und die Neuprodukteinführung für die gesamte Lagerproduktreihe von Hyster verantwortlich.