• FAHRERSICHT

    DIE HYSTER® VISTA™-KABINE

    Hervorragende Rundumsicht, niedriger Geräuschpegel und überragende Ergonomie

    Hyster VISTA CabGute Sicht ist eine der grundlegenden Anforderungen für alle Flurförderzeuge, und Hyster verbessert seine Produkte ständig, um sicherzustellen, dass das gesamte Angebot branchenführende Sicht nach vorne, hinten, zur Seite sowie nach oben und unten bietet, insbesondere auf die Gabelspitze.

    Eine der bemerkenswertesten Innovationen ist jedoch die Konstruktion der bei den Großstaplern eingesetzten VISTA™-Kabine. Durch die konvexe Form der Frontscheibe können die Eckstreben der Kabine relativ weit hinten positioniert werden, was optimale Sicht auf Last und Arbeitsbereich ermöglicht. Außerdem verfügen die Türen zur Verbesserung der Sicht zur Seite oben und unten über Glasscheiben. Die großen Fenster sind aus getöntem Sicherheitsglas und die gewölbte Frontscheibe bietet Blendschutz. So ist jederzeit klare Sicht gewährleistet Dank eines gut durchdachten Fahrerschutzdachs im Gitterdesign ist die Sicht nach oben praktisch ungehindert.

    TDie Armaturenbrettanzeige befindet sich rechts vom Fahrer, um optimale Sicht nach vorne sicherzustellen. Blinkende LED-Warnlampen an der Lenksäule weisen den Fahrer auf Anzeigen auf der Armaturenbrettanzeige hin, die er daraufhin überprüfen kann.

    Die Position der VISTA™-Kabine ist ebenfalls von Bedeutung. Hyster hat 2005 als erster Hersteller die Vista-Kabine am Heck eines Staplers für beladene Container angebracht, damit der Fahrer beladene Container noch einfacher in der ersten Reihe stapeln kann.

    Während des kompletten Stapelvorgangs kann der Fahrer einen 40-Fuß-Container ohne große Kopfbewegungen voll im Blick behalten. Diese Kabinenposition wurde bereits früher bei den Hyster® Leercontainerstaplern verwendet, da sie beim Stapeln von bis zu 8 Leercontainern übereinander (bis zu 18 Meter hoch) eine ausgezeichnete Sicht ermöglicht.

    Außerdem verfügt der Hyster® ReachStacker über eine motorbetriebene, verfahrbare Version der VISTA™-Kabine, die in Kombination mit weit auseinander stehenden Auslegeraufnahmen und einem abfallenden Gegengewicht für eine hervorragende Rundumsicht sorgt. Mit einem Schalter in der Fahrerkabine ist es möglich, die Kabine während der Fahrt und/oder der Hubbewegung zu verfahren. Vom Heck aus kann die Kabine über 2,6 m vollständig nach vorne verfahren werden.

    Das ist für Kombiverkehrmodelle des Hyster® ReachStacker beim Handling von Wechselbehältern und Trailern von entscheidender Bedeutung, damit der Fahrer die Greiferfüße auf Bodenhöhe sehen kann. Manche Fahrer bevorzugen die vordere Position auch für das Handling von Containern in geringer Höhe.