Press Releases

Hyster zeigt elf Wege zur Stabilisierung der Lieferkette

 verlinken   Alle Beiträge

Die Hyster Fortens® Gabelstapler für 2 bis 3,5 Tonnen, die branchenweit zu den robustesten Gabelstapler mit Verbrennungsmotor zählen, wurden jetzt modernisiert. Die Flurförderzeuge erhielten neue Motoren und ein neues Hubgerüst.

Die Hyster Fortens®-Serie wurde für den Rund-um-die-Uhr-Betrieb konzipiert und eignet sich besonders für den Einsatz an Rampen und für Anwendungen, bei denen abrupte Fahrtrichtungswechsel erforderlich sind. Für die Papier-, Holz- und Metallindustrie sowie für viele weitere anspruchsvolle Logistikanwendungen ist die Hyster Fortens-Baureihe geradezu prädestiniert. Insgesamt sprechen elf Gründe für ihren Einsatz:Hyster Gabelstapler der Fortens-Serie

1. Neues robustes Hubgerüst

Das robuste Hubgerüst der Gabelstapler mit Verbrennungsmotor für 2 bis 3,5 Tonnen Tragfähigkeit wurde überarbeitet, sodass Fahrer jetzt eine noch bessere Sicht auf die Gabelzinken haben. Dies ermöglicht einen höheren Durchsatz und eine höhere Produktivität. Der Aufbau der neuen Hubgerüste mit 3-stufigen FFL (voller Freihub) und 2-stufigen LFL (begrenzter Freihub) wurde verbessert, um die Steifigkeit der Gerüste zu erhöhen und die Lebensdauer der Hydraulikschläuche zu verlängern. Durch die höhere Lebensdauer von Komponenten werden die Gesamtbetriebskosten weiter reduziert.

Darüber hinaus senken sich die Hubgerüste jetzt schneller ab. Tests haben gezeigt, dass dadurch pro Stunde und Stapler zwei zusätzliche Lasten bewegt werden können, was umgerechnet auf einen Fuhrpark zu einem deutlichen Produktivitätsgewinn führt.

Zur Effizienzsteigerung beim Transport von unterschiedlichen Lasten hat Hyster für die Hubgerüste zudem neue, optional erhältliche, Seitenschubträger mit Zinkenverstellgerät vorgestellt.

2. Robustes Getriebe  

Das nur bei Hyster eingesetzte elektronisch gesteuerte DuraMatch™-Getriebe ermöglicht sanfte Fahrtrichtungswechsel, um selbst bei anspruchsvollsten Anwendungen Stoßbelastungen zu vermeiden. Der Fahrzeugsystemmanager (VSM) steuert das Getriebe und bietet zum Beispiel ein automatisches Abbremssystem und eine zusätzliche Funktion, die den Fahrer dabei unterstützt, den Fahrtrichtungswechsel zu kontrollieren. Dadurch wird das Durchdrehen der Räder verringert und die Lebensdauer von Reifen und Bremsen erhöht. Diese Funktionen reduzieren die Stoßbelastung für das Getriebe, was zu einer längeren Lebensdauer der Komponenten und geringeren Gesamtbetriebskosten beiträgt.

3. Schutz der Komponenten

Durch die kontinuierliche Überwachung des Hydraulik- und Luftfiltersystems auf Verstopfungen sowie des Kühlmittelstands werden die wichtigsten Komponenten der Hyster Fortens-Gabelstapler mit Verbrennungsmotor geschützt.

4. Wartung der Bremsen  

Das automatische Abbremssystem der Stapler führt dazu, die Wartungsintervalle für die Bremsen deutlich zu verlängern. Mit den für die Modelle Hyster Fortens 2 - 3,5 t optional erhältlichen Ölbad-Lamellenbremsen kann die Wartung selbst bei anspruchsvollen Anwendungen nahezu ganz entfallen.

5. Außen robust – innen komfortabel  

Die stoßfesten Kabinen wurden so konzipiert, dass sie zwar nach außen hin sehr widerstandsfähig sind, aber innen Komfort für den Fahrer bieten. Die branchenführende Konstruktion der Hyster® Vista™-Fahrerkabine bietet ausgezeichneten Komfort, optimale Rundumsicht, niedrige Geräuschpegel, überragende Ergonomie und geringe Ganzkörperschwingungen beim Fahrer.

Für Anwendungen, bei denen der Fahrer extremen Temperaturen oder Witterungsbedingungen ausgesetzt wird, können die vollständig geschlossenen Kabinen auch mit einer Heizung oder Klimaanlage ausgestattet werden.

6. Stabilität  

Der patentierte Hyster Stability Mechanism (HSM, Hyster Stabilitätsmechanismus) verringert die Seitenneigung des Staplers durch eine Begrenzung der Lenkachsendrehbewegung. Der HSM nutzt einen Gummifederblock, der absolut wartungsfrei ist und den Fahrkomfort über unebenes Gelände verbessert.

7. Robuste Chassiskonstruktion  

Die robuste Chassiskonstruktion der Baureihe Fortens wurde sorgfältig auf Stabilität und Belastbarkeit getestet. Sie bietet eine solide Plattform, um die Höchstlast über mehr als 100.000 Hubzyklen hinweg auf maximale Höhe zu heben.

8. Hochleistung – optimierte Effizienz beim Lasttransport  

Bei der Baureihe Hyster Fortens kann der Fahrer zwischen zwei vorprogrammierten Betriebsarten wählen. Die Einstellung HiP (Hochleistung) ist die Standardbetriebsart. Die Einstellung ECO-eLo hingegen eignet sich für Anwendungen, bei denen ein reduzierter Kraftstoffverbrauch gewünscht wird. Hierbei wird die maximale Motordrehzahl verringert, wodurch der Motor sanfter anspricht und deutliche Kraftstoffeinsparungen bei fast gleicher Leistung erzielt werden. Die für Hyster Produkte charakteristisch hohe Produktivität zeigte sich bei den Fortens-Staplern mit Treibgasmotor, die unter Testbedingungen stündlich bis zu 65 Lasten bewegen konnten.

9. Die Hydraulik – Leistung, wenn sie gebraucht wird  

Die lastabhängige Hydraulik (LSH) mit Verstellpumpentechnologie (VDP) trägt zur Verringerung der für die Hydraulik erforderlichen Motorleistung bei. Ein erhöhter Hydraulikfluss wird nur dann bereitgestellt, wenn er für den Betrieb wichtiger Funktionen, wie etwa für Hubvorgänge oder Anbaugeräte, benötigt wird. Die lastabhängige Hydraulik reagiert augenblicklich auf die jeweiligen Anforderungen, sodass keine überflüssige Leistung bereitgestellt und der Kraftstoffverbrauch gesenkt wird.

10. Nachhaltigkeit  

Die Gabelstapler von Hyster behalten über ihre gesamte Lebensdauer hinweg einen hohen Restwert. Dies verdanken sie ihrer auf Stabilität und Langlebigkeit ausgerichteten Konstruktion. Die Stapler der Baureihe Hyster Fortens wurden für anspruchsvolle Anwendungen konzipiert und bieten Kunden einen hervorragenden Investitionsertrag.

11. Effiziente Betriebsüberwachung  

Zur Maximierung der Auslastung und Betriebszeiten können Kunden mit dem drahtlosen Überwachungssystem Hyster® Tracker die Leistungsdaten von Staplern messen und verwalten, um sich jederzeit über die Nutzung und den Einsatz ihrer Stapler zu informieren.

Zu den wichtigsten Vorteilen des Systems gehören eine Aufprallüberwachung, ein Kostenmanagement und eine Standzeitensteuerung. Über das Portal unter HysterTracker.com können sich Hyster Händler und Kunden die Informationen einfach und effektiv abrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.hyster.eu