Press Releases

Hyster Stattet Jetzt Auch Stapler Über 18 Tonnen Mit Der Neuen Fahrerkabine Aus

 verlinken   Alle Beiträge
Hyster stattet ab sofort auch seine Gabelstapler und Containerstapler mit einer Tragfähigkeit von über 18 Tonnen mit der neuen Fahrerkabine aus. Die Großstapler erhalten zudem die neuen Stufe-V-konformen Dieselmotoren von Mercedes Benz.

Stage V Big TrucksIm März dieses Jahres hatte Hyster die neue, moderne Fahrerkabine im Cockpit-Stil bereits für Stapler von 8 bis 18 Tonnen vorgestellt. Zudem werden jetzt für die Hyster® Großstapler, Containerhandler und Reachstacker ab 8 Tonnen Tragfähigkeit die neuen, Stufe-V-konformen Mercedes-Benz Motoren schrittweise eingeführt. „Mit den neuen Motoren profitieren Unternehmen wie bisher von niedrigen Gesamtbetriebskosten, erfüllen aber gleichzeitig die aktuellen Abgasbestimmungen“, sagt Chris van de Werdt, Product Strategy Manager EMEA Big Trucks bei Hyster Europe. „Die Motoren senken den Kraftstoffverbrauch bei gleicher Produktivität und Hubgeschwindigkeit, wodurch die Kosten pro bewegter Last sinken.“

Mehr Komfort für Staplerfahrer

Die jüngste Weiterentwicklung der Hyster® Großstaplerreihe zeigt sich auch deutlich bei der neuen Fahrerkabine. Dort sind alle Informationen schnell verfügbar und die Bedienelemente des Staplers sind in unmittelbarer Reichweite des Fahrers positioniert. „Dank des neu gestalteten Sitzes und der großen Bodenfläche ist die Arbeit für die Fahrer einfacher und komfortabler denn je“, sagt van de Werdt. Zudem verfügen die Kabinen über Heizungs- und Belüftungsoptionen für den Einsatz im Sommer wie im Winter. Durch mehr Glasfläche bietet die neue Kabine zudem eine gute Sicht beim Fahren, Zurücksetzen und Rangieren.

„Für Containerstapler, darunter auch Reachstacker, haben wir eine spezielle Kabine mit noch mehr Bodenfläche und einer neu gestalteten Joystick-Steuerung entwickelt“, erklärt van de Werdt. „Um den Betrieben die Kostenkontrolle zu erleichtern, enthält die Kabine außerdem einen Leistungszähler, der Nutzungsdaten wie die Anzahl der bewegten Container, den Treibstoffverbrauch pro Container und die zurückgelegte Strecke pro Container anzeigt.“

Benutzerfreundliche Leistungsanzeige

Des Weiteren profitieren die Fahrer der Hyster® Leer-Containerstapler von einer benutzerfreundlichen digitalen 7"-Leistungsanzeige. Ein optionales zweites Grafikdisplay zeigt auf einen Blick den Status des Spreaders an. So lässt sich sofort erkennen, ob der Container verriegelt ist oder nicht sowie alle Einschränkungen, die der Fahrer beachten sollte. Dadurch lassen sich die Abläufe beschleunigen und „Fehlgriffe“ reduzieren, wodurch wiederum die Produktivität steigt.

Die neue Kabine des Hyster® Reachstackers verfügt serienmäßig über ein digitales Doppeldisplay mit Informationen zu Lastgewicht und Lastmoment sowie zur Geometrie des Auslegers. Dadurch erhalten die Fahrer hilfreiche Handlungsempfehlungen zur Stabilität und zur Reduzierung der Lastabstände. „Dank des besonders niedrigen Motordrehmoments der neuen Stufe-V-Motoren steigt auch die Leistung des Reachstackers beim Handling von Lasten. Außerdem reduziert sich der Lärm“, so van der Werdt.
 
Die neuen Stufe-V-Motoren werden zuerst bei den Hyster® Leer-Containerstaplern und Reachstackern mit einem 7,7- bzw. 10,7-Liter-Motor eingesetzt. Bei den Hyster® Staplern mit Stufe-V-Motoren kann die Betriebszeit überwacht werden, um anspruchsvolle Anwendungen zu optimieren.
 
Das Wartungsintervall des Motoröls wurde von 500 auf 1.000 Stunden verlängert, und der Motorölstand wird im Display der Kabine angezeigt, sodass auf einen Ölmessstab verzichtet werden kann. Eine zweistufige Kühlmittelstandwarnung gehört ebenfalls zur Serienausstattung, genauso wie ein Timer, der eine Abschaltung wegen eines heißen Turboladers verhindert. Auch das Getriebe der Produktreihe wurde überarbeitet.

Um die Nutzung unter extremen Einsatzbedingungen zu ermöglichen, wurde die zur Getriebekühlung erforderliche Kühlleistung bei den überarbeiteten Leer-Containerstaplern und den Schwerlaststaplern mit 18 bis 32 Tonnen Tragfähigkeit deutlich erhöht. Die Stapler verfügen außerdem über einen hydraulisch angetriebenen Lüfter, der zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs und des Geräuschpegels beiträgt. Bei Bedarf kann das Hyster Special Engineering Team Lüfter mit Richtungsumkehr bereitstellen.
 
„Dank der vielfältigen Optionen können Unternehmen den richtigen Stapler für ihre Anforderungen auswählen“, sagt van de Werdt. „Als Zusatzoption erhältlich sind ein Reifendruck-Überwachungssystem, eine Richtungssteuerung an der Lenksäule, ein Bluetooth-Radio, verschiedene Containerwiegesysteme sowie eine Auswahl an Sitzen und vieles mehr.“

Die neuen Staplermotoren setzen auf eine Kombination aus selektiver katalytischer Reduktion (SCR) mit einer Zusatzflüssigkeit wie AdBlue® und einem Dieselpartikelfilter (DPF). Beide Abgasnachbehandlungseinheiten befinden sich in einer Box an der Außenseite des Staplers, was für einen leichten Zugang und eine optimierte Wärmeabgabe sorgt. Das Intervall zur Aschereinigung liegt abhängig von der Anwendung bei etwa 4.500 Stunden. Die Mercedes-Benz-Motoren verfügen über eine gekühlte Abgasrückführung, die die entstehenden NOx-Emissionen und damit den AdBlue®-Verbrauch reduziert.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem regionalen Hyster Fachhändler oder unter www.hyster.de.