Press Releases

Hyster Leutet Kraftstoffeffiziente Zukunft Auf Dem Greenport Congress Ein

 verlinken   Alle Beiträge
Empty_Container_250Auf dem diesjährigen Greenport Congress vom 11. bis 13. Oktober in Amsterdam informiert Hyster über das kraftstoffeffiziente Containerhandling in Häfen und gewährt Einblicke in künftige Entwicklungen. 

„Die Treibstoffeinsparungen, die mit der neuesten Generation unserer kraftstoffeffizienten Gabelstapler und Containerstapler erzielt werden, bedeuten einen großen Nutzen für Häfen, deren Hinterland und Binnenterminals“, sagt Rainer Marian, Hyster Sales Director für Großstapler. „Neben den ökologischen Vorteilen wird gleichzeitig eine Senkung der Betriebskosten erreicht. Wir nennen das ‚profitabel bei geringen Emissionen‘ und die entsprechende Technologie ist bereits verfügbar.“

Kraftstoffeffiziente ReachStacker

Der neue für das Containerhandling konzipierte Hyster® ReachStacker ist mit dem neuen Stufe IV-konformen Cummins-Motor QSL9 sowie Hyster Technologien ausgestattet, die in der praktischen Anwendung nachweislich erhebliche Kraftstoffeinsparungen bieten. 

„Der Hyster® ReachStacker verbraucht im Vergleich zu Vorgängermodellen bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff. Das können mehr als 4 Liter pro Stunde sein“, sagt Marian.  „Diese Einsparungen summieren sich in einem Fuhrpark schnell, umso stärker, wenn der Kraftstoffpreis steigt.“ 

Die ReachStacker-Serie von Hyster® umfasst 12 Modelle, die mit außergewöhnlichen Hubgeschwindigkeiten sowie exzellenten Stapelleistungen für bis zu sechs Container in der Höhe und drei Reihen in der Tiefe überzeugen. Der RS46-41L CH beispielsweise hat eine Tragfähigkeit von 46 Tonnen in der ersten Reihe, 41 Tonnen in der zweiten und 23 Tonnen in der dritten. Damit ermöglicht das Modell maximale Flexibilität.

Es verfügt über ein bedarfsgesteuertes Kühlsystem sowie eine lastabhängige Hydraulik, dank der ein Motorbetrieb mit geringerer Drehzahl möglich ist, der wiederum die Lebensdauer von Hydrauliköl und Komponenten verlängert. 

  
Kraftstoffeffiziente Gabelstapler

Die Kraftstoffeinsparungen sind eine Begleiterscheinung des Unternehmensansatzes, die Abgasnormen der Stufe IV/Tier 4 final (T4f) zu erfüllen – ein Anspruch, dem alle Hyster Stapler mit einer Tragfähigkeit ab 8 Tonnen genügen.  Im Containerhandling und bei vielen Stauerleistungen beim Umschlag von Holz, Metall, Papier und sonstigen Produkten sind diese Vorteile durch den Einsatz von Hyster Großstaplern bereits sichtbar. 

„Kraftstoffeffizienz zieht sich wie ein roter Faden durch die gesamte Produktreihe kleinerer Stapler mit Verbrennungsmotor und die bereits verfügbaren robusten, emissionsfreien Elektrostapler“, führt Marian aus.  „Darüber hinaus befinden sich bereits elektrische Schwerlaststapler, die die gleiche Leistung bieten wie Stapler mit Verbrennungsmotor, in der Entwicklung.

Im Jahr 2016 bewies Hyster mit der Vorschau auf einen einzigartigen neuen 8-Tonnen-Elektrostapler mit Hochvolt-Lithium-Ionen-Batterie, dass das Unternehmen im Bereich von Umwelttechnologien Pionierarbeit leistet.  In nur zwei Stunden ist dieser robuste Elektrostapler wieder komplett aufgeladen. Langlebig, emissionsfrei und geräuscharm ohne die Produktivität zu beeinträchtigen eignet sich dieser Stapler ideal für die meisten Anwendungen in der Papier-, Holz- und Stahlindustrie. 

Elektrische Großstapler

Im Jahr 2017 gab Hyster bekannt, dass es bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen schon in Kürze einen großen Entwicklungssprung geben würde. Terminals sollen in naher Zukunft ihre Großstaplerfuhrparks mit Elektromotoren betreiben und emissionsfrei arbeiten können, dabei jedoch über die gesamte Schicht eine vergleichbare Leistung wie mit Dieselstaplern erreichen. Ein Hyster® Voll-Container-Stapler mit 52 Tonnen Tragfähigkeit und Elektroantrieb geht schon bald in die Testphase. 

Großstapler mit innovativen Hochspannungselektromotoren sollen dank bedienerfreundlicher Aufladeoptionen oder Möglichkeiten für Schnellbetankung mit H2 (Wasserstoff) einen kontinuierlichen Betrieb gewährleisten. 

Effizienz vernetzter Maschinen

Während Häfen noch auf die kommerzielle Verfügbarkeit dieser Technologien warten, können intelligente Terminals bereits ihre Effizienz steigern und Kosten einsparen, indem sie Nutzungsdaten von Staplern analysieren, den Zugang zu Staplern einschränken oder die Durchführung der täglichen Inspektion kontrollieren. Hyster Tracker ist ein Telematik-System, mit dessen Hilfe unzureichend bzw. übermäßig genutzte Ausrüstungen pro Stapler, Fuhrpark oder Standort ermittelt werden können. Betriebsstunden, Betriebskosten, regelmäßige Wartung, Fehlercodes und Aufprallereignisse können nachverfolgt werden. Zusätzlich wird der Zugang von Fahrern zum Stapler kontrolliert.  

Zur Senkung der Kraftstoff- oder Stromkosten kann die Leerlaufabschaltung so eingestellt werden, dass der Stapler nach einem voreingestellten Zeitraum abgeschaltet wird. Eine weitere Funktion ist die Überprüfung der Checkliste für den Fahrer vor Schichtbeginn. Dies hilft dabei, Staplerprobleme schnellstmöglich festzustellen und auf diese Weise Ausfallzeiten zu reduzieren.  

Weitere Informationen finden Sie unter www.hyster.eu oder besuchen Sie zwischen dem 11. und 13. Oktober 2017 den Hyster Stand auf dem Greenport Congress in Amsterdam.