Press Releases

Hyster Vereinfacht Das Verladen Von Papierrollen

 verlinken   Alle Beiträge
250-paper-reelMit dem speziell optimierten Elektrostapler des Typs J5.5XN6 vereinfacht Hyster Europe das Verladen von Papierrollen auf einen Trailer. So lässt sich das Gewicht gleichmäßiger verteilen und Schäden an den Papierrollen werden reduziert.

Beim Transport von Papierrollen auf der Straße ist es üblich, die Rollen aus Stabilitätsgründen gleichmäßig in der Mitte des Trailers in einer Reihe zu platzieren. „In der Regel wird dazu ein Stapler mit sieben Tonnen Tragfähigkeit und einem Anbaugerät mit Abstandsstück eingesetzt“, erklärt Josie Burrell, Industry Manager bei Hyster Europe. „Mit dem Hyster® Stapler J5.5XN6, neigbaren Gabelträger und einer Rollenklammer als Anbaugerät ist das jetzt auch mit einem 5,5-Tonnen-Stapler möglich.“

Der Elektrostapler J5.5XN6 ist so konzipiert, dass die Leistung speziell für das anspruchsvolle Handling von Papierrollen optimiert wurde. Das ist effektiver als die bloße Steigerung der Tragfähigkeit. Der hydraulisch gesteuerte neigbare Gabelträger erhöht zusätzlich die Reichweite auf Höhe der Lkw-Ladefläche um 250 Millimeter. So lassen sich Papierrollen effizient und präzise auf einen Trailer laden.

Um kostspielige Schäden an den Papierrollen zu vermeiden, wird die Rollenklammer beim vollständig nach vorne gekippten Hubgerüst wieder horizontal ausgerichtet. Neben der besseren Stabilität durch einen erweiterten Lastschwerpunkt trägt die Neigefunktion dazu bei, dass die Fahrer die Papierrollen flach absetzen können. So werden Schäden an den Rollenkanten reduziert.

Ein Ventil verhindert, dass die Kette durchhängt und schützt die Verpackung vor Schäden. Wenn Lasten gestapelt werden und das Hubgerüst abgesenkt wird, hält das Ventil die Kettenspannung am Hubgerüst aufrecht. Dadurch können die Klammerarme beim Öffnen nicht abrutschen und die Verpackung beschädigen.

„Die Wahl des richtigen Anbaugeräts ist beim Handling von Papierrollen entscheidend“, sagt Burrell. „Darüber hinaus gibt es noch weitere Ausstattungsoptionen die hilfreich sein können.“ Dazu zählen beispielsweise Motorschutzplatten und Zylinderschutzkappen sowie eine abgedichtete Antriebsachse, die das Eindringen von Staub verhindert. Zudem unterstützen optional erhältliche Kameras sowie Objekt- und Fußgängererkennungssysteme den Fahrer. Für das Fuhrparkmanagement lohnt sich meistens der Einbau des Telematiksystems Hyster Tracker.

Der wendige Elektrostapler Hyster® J5.5XN6 ist darüber hinaus äußerst kompakt und mit seiner „Null-Wendekreis-Achse“ bestens für Einsätze auf engem Raum geeignet, etwa in Lagern oder an Laderampen. Gleichzeitig ist er robust genug, um im Außeneinsatz allen Witterungsverhältnissen standhalten zu können.

„Unternehmen in der Papierindustrie sind häufig bestrebt, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern“, sagt Burrell. „Dieser Elektrostapler arbeitet emissionsfrei und verfügt über einen Energiesparmodus. Damit stellt er eine umweltfreundliche Lösung ohne Kompromisse bei der Leistung dar.“

Wie alle Hyster® Stapler und Lagertechnikprodukte zeichnet sich auch der Hyster® J5.5XN6 durch niedrige Betriebskosten, lange Wartungsintervalle, und wartungsfreie Fahr- und Hubsysteme mit Drehstromtechnologie aus. Unternehmen aus der Papierindustrie erhalten ihren Service und Support von regionalen Hyster Fachhändlern.

Weitere Informationen unter www.hyster.de