Press Releases

Vorpremiere – Hyster zeigt erstmals 8 Tonnen Lithium-Ionen-Stapler

 verlinken   Alle Beiträge
Hyster_J8_250Bei der Vorpremiere auf der internationalen Hausmesse ‚HUB 2016‘ hat Hyster erstmals seinen neuen Lithium-Ionen-Gabelstapler J8.0XN vorgestellt. Der erste 8-Tonnen-Elektrostapler von Hyster erreicht beinahe die gleiche Leistung wie ein Stapler mit Verbrennungsmotor. Die Batterie lässt sich innerhalb von zwei Stunden vollständig aufladen, wodurch der Stapler sogar im Dreischichtbetrieb eingesetzt werden kann. 

„Der neue Elektrostapler J8.0XN bietet bei den meisten Anwendungen in der Papier-, Holz- und Stahlindustrie eine ähnliche Leistung wie vergleichbare Hyster® Treibgasstapler“, sagt Phil Ireland, Senior Product Strategy Manager. „Dabei haben die Firmen den Vorteil, dass sie mit dem robusten Gabelstapler emissionsfrei und leise arbeiten können“, 

„Mit einer Tragfähigkeit von 8 Tonnen passt die Maschine gut zu Unternehmen mit einem großen Fuhrpark und ist besonders interessant für die Holzindustrie wie Sägewerke und Furnierbetriebe, die ihren eigenen Strom produzieren“, so Ireland. „Wir kombinieren bei dem neuen Stapler die Lithium-Ionen-Technik mit einem Hochspannungssystem und fortschrittlicher Motorentechnologie, um die optimale Leistung zu erzielen.“

Konstante Leistung während der gesamten Schicht

Die Lithium-Ionen-Batterie ist groß genug, um lange Einsatzzeiten zu gewährleisten und liefert während der gesamten Schicht eine konstante Leistung, bevor sie geladen werden muss. Die leere Batterie kann innerhalb von zwei Stunden vollständig aufgeladen werden und ist während ihrer gesamten Lebensdauer sehr beständig. 

Der J8.0XN wurde erstmals im Oktober 2016 bei der Hyster® HUB-Veranstaltung in Weeze am Niederrhein vorgestellt. Dort hatten Fachbesucher und die internationale Presse die Gelegenheit, den neuen J8.0XN im direkten Vergleich mit einem vergleichbaren verbrennungsmotorischen Stapler zu erleben. 

Höchstgeschwindigkeit von 21,4 Kilometern

„Der neue J8.0XN beschleunigt schneller auf den ersten 15 Metern und erreicht dieselbe Hubgeschwindigkeit wie das verbrennungsmotorische Modell von Hyster®“, sagt Ireland. Die Höchstgeschwindigkeit liegt unbeladen bei 21,4 km/h bzw. bei 18 km/h beladen, womit der Stapler nach Angaben von Hyster 4 km/h schneller ist als die Maschinen des nächsten Mitbewerbers. Der Geräuschpegel in Ohrhöhe des Fahrers beträgt gerade einmal 73 dB(A). 

Im Vergleich zum Verbrenner liegen die Anschaffungskosten von Stapler, Batterie und Ladegerät zwar höher, rechnen sich aber Hyster zufolge, wenn der Stapler für die richtigen Anwendungen eingesetzt wird. Dann fallen die Gesamtbetriebskosten während der Lebensdauer deutlich geringer aus.