• Fahrerassistenzsysteme

    Fahrer, die auf engem Raum oder in Bereichen mit vielen Fußgängern arbeiten, müssen besonders wachsam sein und dafür sorgen, dass der Stapler nicht mit den um ihn herum befindlichen Objekten in Berührung kommt. Wenn Stapler in öffentlichen Bereichen eingesetzt werden, muss immer ein ausreichender Abstand zu sich nähernden oder stehenden Gabelstaplern eingehalten werden.

    Die automatische Hinderniserkennung für Rückwärtsfahrten ist in drei Zonen unterteilt und warnt den Fahrer, wenn sich ein Objekt unmittelbar hinter dem Stapler befindet. Wenn keine Hindernisse erkannt werden, leuchtet eine grüne Anzeige auf dem Armaturenbrett. Wenn ein Hindernis näher kommt, blinkt eine gelbe Leuchte, bis das Hindernis in die Zone unmittelbar um den Stapler eintritt, woraufhin eine rote Leuchte schneller zu blinken beginnt. Zusätzlich ertönt ein akustisches Warnsignal. Zur Unterstützung dieser Funktion kann die Fahrgeschwindigkeit des Staplers automatisch verlangsamt werden.

    Sollte sich ein Objekt direkt hinter dem Stapler oder seitlich dazu befinden, während dieser steht, wird die Fahrsperre des Staplers aktiviert. Die gleiche Anzeige auf dem Armaturenbrett gibt an, wo sich das Objekt im Verhältnis zum Stapler befindet. Die seitlichen Sensoren sind während der Fahrt deaktiviert.

    Der Staplerantrieb bleibt deaktiviert, bis der Fahrer das Hindernis bestätigt hat. Der Fahrer kann diese Sperre durch Drücken einer Taste am Griff für Rückwärtsfahrten aufheben.

    Am Hubgerüst montierte schmale LED-Leuchten/Automatikleuchten

    Bei Anwendungen in beengten Räumen oder Bereichen mit wenig natürlichem Licht, wie in Containern oder unter Lagerbühnen, ist eine zusätzliche Beleuchtung erforderlich.

    Die am Hubgerüst montierten schmalen LED-Leuchten sind an beiden Seiten des Hubgerüstprofils angebracht und können so nicht von Teilen des Staplers verdeckt werden. Dies minimiert die Schattenbildung durch das Hubgerüst und bietet so eine optimale Beleuchtung des Frontbereichs in allen Anwendungen.

    Die am Hubgerüst montierten LEDs verstärken die Beleuchtung durch die Standardleuchten des Staplers, sie verbrauchen wenig Strom und sind wartungsfrei.

    Fußgängerwarnleuchte mit seitlich projizierter roter Linie

    Fußgänger müssen stets auf sich bewegende Flurförderzeuge aufmerksam gemacht werden und einen Sicherheitsabstand einhalten. Außerdem sollten Fußgänger über den erforderlichen Mindestabstand zu einem stillstehenden Gabelstapler informiert sein.

    Seitlich angebrachte rote LED-Leuchten projizieren auf beiden Staplerseiten eine rote Linie auf den Boden, die den erforderlichen Sicherheitsabstand für Fußgänger markiert. Die roten Linien bewegen sich mit dem fahrenden Stapler und begrenzen so visuell eine Sicherheitszone für andere Flurförderzeuge und Fußgänger um den Stapler herum.

    Blue Spot-Fußgängerwarnleuchte

    Zusätzlich kann an der Vorder- und/oder Rückseite des Staplers eine Blue Spot-Fußgängerwarnleuchte angebracht werden. Diese energiesparende LED-Leuchte projiziert in einem bestimmten Abstand vor beziehungsweise hinter dem Stapler einen blauen Punkt auf den Boden.

    Wenn der Stapler aus dem Kompaktlager, aus Gängen oder Türöffnungen fährt, ist als erstes der projizierte blaue Punkt auf dem Boden zu sehen und warnt so alle Personen in der Umgebung frühzeitig, dass sich ein Stapler nähert.

    Überlasterkennung

    Die bewährte Vorgehensweise beim Anheben einer Last besteht darin, die Last nach Möglichkeit vollständig am Gabelzinkenrücken anliegen zu lassen. Aufgrund der unterschiedlichen Abmessungen der verschiedenen Lasten, die in der Getränkeindustrie transportiert werden, ist dies nicht immer möglich.

    Das bedeutet, Lasten liegen an verschiedenen Stellen entlang der Gabelzinken auf. Bei dieser Art des Handlings kann es aufgrund unterschiedlicher Lastmomente zu einer Überlastung kommen.

    Die Überlasterkennung informiert und warnt den Fahrer an drei verschiedenen Stellen durch eine visuelle Anzeige und ein akustisches Warnsignal innerhalb der Fahrerkabine. Dieses System unterstützt den Fahrer auch bei der Handhabung von Lasten mit unbekannten Gewichten.

    Die Hintergrundbeleuchtung der Anzeige wechselt von grün (bei sicherer Last) zu gelb und anschließend zu rot, je nachdem, wie nahe der Stapler an dem vom Kunden festgelegten Momentgrenzwert arbeitet.

    Das System nutzt am Chassis des Staplers angebrachte Lastzellen, um das Moment zu ermitteln und anzugeben, dass die Last auf den Stapler ausübt.

    Zusätzlich zur farbigen Hintergrundbeleuchtung zeigt die Anzeige auch das tatsächliche Gewicht, das am Lastschwerpunkt angehoben wird.

    Hyster® bietet noch eine Reihe weiterer Lösungen an, die Fahrer bei ihren täglichen Arbeiten unterstützen. Zu diesen Funktionen gehören:

    • Kabinentür mit Fahrsperre
    • Fahralarme mit Breitbandton
    • Hi-Vis-Sitzgurt
    • Batterietrennschalter
    • Warnblinkleuchten